Vergesslichkeit im Alter

Wann wird sie zum Problem?

Sämtliche Gehirnfunktionen rund um das Gedächtnis sind in unserem Alltag in Aktion. Wo habe ich meinen Schlüssel hingelegt? Wo steht mein Auto? Habe ich den Herd ausgeschaltet? Fragen wie diese verunsichern uns hin und wieder.

In unserem Gedächtnis nehmen wir jeden Tag Informationen auf, speichern sie, rufen sie wieder ab und drängen unwichtige Informationen zurück, um Platz für Wichtigeres zu schaffen. Unser Gedächtnis ist das wesentliche Element unserer geistigen Fitness und trägt unmittelbar zu unserer Lebensqualität bei.

Dass man einen Schlüssel verlegt, einen Termin vergisst oder uns Alltägliches einfach nicht mehr einfällt, kann in der Hektik des Alltags gelegentlich passieren. Diese Arten der Vergesslichkeit und der Konzentrationsschwäche können der momentanen Situation geschuldet sein. Unser Gehirn drängt selten oder nicht mehr genutzte Erinnerungen oft zugunsten aktuellerer Informationen in den Hintergrund. Im Einzelfall mag das ärgerlich sein, es ist aber normal.

Macht sich ein schlechtes Gedächtnis jedoch regelmäßig und auf Dauer bemerkbar, kann dies ein Anzeichen von verstärktem Nachlassen der Gehirnleistung sein.

Der Vergesslichkeit

rechtzeitig entgegenwirken

Wenn Betroffene sich in ihrem Alltag immer stärker über Rituale und Hilfsmittel, wie Merkzettel oder Notizen organisieren, kann dies an einem Nachlassen der Gehirnleistung liegen. Umso wichtiger ist es, die Warnsignale des Körpers frühzeitig zu erkennen. Mit geeigneten Maßnahmen wie Gehirnjogging kann man ersten Symptomen oftmals entgegenwirken. Interessante Trainingsmöglichkeiten finden Sie auf www.mental-aktiv.de.

Das könnte Sie

auch interessieren

Ursachen und Gründe für Vergesslichkeit

Mit zunehmendem Alter vergisst man häufiger etwas, erinnert sich nicht mehr genau oder ist sich unsicher. Doch in welchem Maße ist das normal und ab wann sollte man handeln?

Zu den Ursachen
Symptome von Vergesslichkeit

Macht sich ein schlechtes Gedächtnis regelmäßig und auf Dauer bemerkbar, kann dies auch an einem altersbedingten Nachlassen der Gehirnleistung liegen. Dies passiert oft schleichend.

Zu den Symptomen
Behandlung und weitere Maßnahmen

Bei stetiger Verschlechterung von Gedächtnis und Konzentration ist es Zeit, etwas gegen die Vergesslichkeit zu tun. Neben der Behandlung mit Tebonin® konzent® können auch weitere Maßnahmen helfen.

Zu den Behandlungen

Unser Service

für Sie

Training für Gehirn und GedächtnisTraining für Gehirn und Gedächtnis
Gedächtnisübungen

Unsere kostenlose Trainingsbroschüre bietet Ihnen neben Gedächtnisübungen auch  weitere Informationen zu den Themen Gehirn und Gedächtnis.

Herunterladen
Packungsbeilage Tebonin konzent 240mgPackungsbeilage Tebonin konzent 240mg
Packungsbeilage

Tebonin® konzent® 240mg



 

Herunterladen
Tebonin KontaktTebonin Kontakt
Haben Sie noch Fragen?

Lesen Sie hier die Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Themen Gehirn und Gedächtnis. Oder rufen Sie uns an, wir helfen gerne weiter: 0800 000 5258

Jetzt informieren